TT Isle of Man: Qualifyings beendet


Das Wetter bestimmt weiterhin das Geschehen auf der Isle of Man. Am Freitagmorgen regnete es stark, sodass das Paddock bereits Angst hatte, Rennleiter Gary Thompson würde die abendlichen Trainings erneut ausfallen lassen. Als es jedoch Abend war, hatten die Regengötter ein Einsehen und die Fahrer konnten bei windigen, aber trockenen Bedingungen zu den letzten Qualifyings auf die Strecke. Der Zeitplan für die ersten Rennen wurde jedoch bereits wegen der schlechten Vorhersage geändert. Das Superbike-Rennen wird am Sonntag und nicht am Samstag gestartet.

F2 Sidecars:
Bei den Sidecars war es Freitag Dave Molyneux, der das Feld anführte. Molyneux und Ben Binns waren nur einen einen Hauch langsamer war als John Holdens Zeit vom Donnerstag. Dieser musste nach der ersten Runde mit Problemen an der Federung in die Box kommen.

Reeves/Farrance holten sich den zweiten Platz vor Holden/Sayle und Harrison/Aylott. Michael Grabmüller konnte sich erneut verbessern und liegt in der Zeitenliste auf Rang 16.

Die Ergebnisse aller Sessions gibt es hier.

Supersport , Lightweight

Um 19:22 gingen die Supersportler und die Lightweights auf die Strecke.  Lee Johnston, Ian Hutchinson, Keith Amor, Conor Cummins, Michael Rutter, Gary Johnon, William Dunlop und John McGuinness komplettierten als erste eine Runde. Bis auf Rutter mit der Paton waren alle auf den 600ccm-Maschinen unterwegs.

James Hillier war bei den Leichtgewichten mit 113.74mph zunächst der Schnellste, während Michael Rutter mit einem gebrochenen Federbein zu kämpfen hatte. In der Addition liegt jedoch weiterhin Ryan Farquhar mit seiner 117.432 vom Donnerstag vorn vor Gary Johnson und Ivan Lintin.

Bei den Supersportlern sind es Bruce Anstey und Ian Hutchinson, die die Zeitenliste anführen. Hutchinson konnte Freitag seine Zeit verbessern, ebenso wie der Dritte John Mc Guinness.

Die Ergebnisse der Supersportler gibt es hier.
Die der Lightweights hier.

SBK

Die ersten Superbikes starteten um 20:00 Ortszeit. Als erstes fuhr Martin Jessopp mit seiner BMW los gefolgt von Guy Martin, Hutchinson und William Dunlop.

Martin war mit einer 127.861 als erstes zurück. Michael Dunlop’s Eröffnungsrunde mit der BMW war mit 127.755 langsamer. Bruce Anstey war am Ende jedoch der schnellste Fahrer der Session, auch wenn in der Kombination Ian Hutchinson vor John McGuinness und Bruce Anstey auf 1 steht.

Die SBK-Ergebnisse gibt es hier.

Das Sidecar–Rennen wird Samstag um 14:00 Ortszeit gestartet.




Text: IOMTT Press Office, Dominik Lack

Foto: IOMTT Press Office

RTN wird unterstützt von:

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren