TT Isle of Man: Lintin siegreich!


Ivan Lintin holte sich heute beim Rennen der Lightweights seinen ersten TT-Sieg. Der Kawasaki-Pilot sicherte sich den Sieg mit knapp vier Sekunden vor James Hiller und Michael Rutter. Die beiden Ersten brachen beide dabei den alten Rundenrekord von Dean Harrison. Der neue Rekordhalter ist nun Hillier mit 120.848 mph.



Wiedereinmal war es auch Hillier, der bei Glen Helen die Nase vorn hatte. Lintin reihte sich 1,5 Sekunden dahinter ein. Ryan Farquhar lag nur zwei Zehntelsekunden dahinter auf drei zusammen mit Teamkollege Lee Johnston. Dan Cooper und Michael Rutter belegten die Plätze fünf und sechs. Einer der Favoriten vor dem Rennen, Jamie Hamilton hatte keinen guten Start und lag nicht in den Top 10.

Bei Ramsey hatte Lintin bereits mit 1,7 Sekunden vor Farquhar und Hillier die Führung übernommen. Der Brite aus Lincolnshire konnte Platz eins bis Start/Ziel halten und fuhr die Eröffnungsrunde in 119.078mph, die ihm einen Vorsprung von 2,1 Sekunden verschaffte. Die Hoffnung Ryan Farquhars auf den Sieg wurden mit einem Schlag zunichte gemacht, als er eine 30 Sekunden-Strafe wegen zu hohen Tempos in der Boxengasse erhielt. Auch Gary Johnson war das Glück derweil nicht hold. Er musste an der Box mit technischen Problemen aufgeben. 

Völlig umgedreht wurde die Zeitentabelle bei Glen Helen, als plötzlich Jamie Hamilton auf Platz eins auftauchte. Der Nordire war nicht in die Box gekommen, hatte aber auch nur einen Vorsprung von 3 Sekunden auf Lintin. Hillier lag nur weitere fünf Sekunden dahinter auf drei und wurde gejagt von Johnston, der komfortabel auf der vier fuhr.

Wieder konnte sich Lintin bei Ramsey die Führung holen, hatte allerdings Hillier nur 4,5 Sekunden hinter sich. Der RC Express Racing-Fahrer behielt seine Platzierung, auch wenn der Abstand Anfang der letzten Runde nur noch bei 3,9 Sekunden war. Johnston übernahm Platz 3, während Hamilton seinen Boxenstopp vollzog.

Lee Johnston wurde bei Ballacraine als ausgefallen vermeldet, weshalb nun Michael Rutter mit der Paton auf Podiumskurs war. James Cowton lag auf vier vor Dan Cooper. James Hillier knabberte inzwischen immer mehr vom Rückstand auf den Führenden ab und war bei Ballaugh auf drei Sekunden an Lintin herangekommen. Dieser konterte jedoch und sicherte sich den Sieg.

Das komplette Ergebnis gibt es HIER


Text: Iomtt Press Office, Dominik Lack

Foto: Dave Kneale

RTN wird unterstützt von:

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren