TT Isle of Man: Jochem van den Hoek nach schwerem Sturz verstorben

Nach Davey Lambert forderte die TT auf der Isle of Man heute ein weiteres tragisches Opfer. Jochem van den Hoek ließ beim Superstock-Rennen Mittwochmorgen sein Leben. 

Der 28-Jährige Niederländer war in der ersten Runde beim 11. Meilenstein gestürzt und noch an der Strecke notärztlich versorgt. Van den Hoek war ein viel geschätzter Road Racer und gab sein Debüt bei den TT-Rennen letztes Jahr. Da holte er bei den Superbikes Platz 44, im Superstock-Lauf Platz 36 und bei der Senior-TT die 36. Position. Noch am Sonntag kam er beim Rennen der Superbikes auf Rang 27 ins Ziel und sicherte sich damit die Bronze Replika-Trophäe. 

Die Racetrack-News-Crew spricht Jochems Familie und Freunden ihr tiefstes Beileid aus und wünscht ihnen viel Kraft.

 

Text: Dominik Lack

Foto: IOMTT Press Office

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren