TT Isle of Man: Holden/Winkle in Top-Form

HoldenWinkle

Montag hatten auf der Isle of Man auch die F2-Sidecars ihre erste Qualifying-Session. Am schnellsten war John Holden und Adrew Winkle, die dieses Jahr wieder zusammen am Start stehen. Winkle hatte wegen einer Verletzung im letzten Jahr nicht fahren können.

Die beiden Piloten, die 2011 die TT gewinnen konnten, eröffneten mit einer 112,055mph-Runde, der schnellsten des Abends. Im zweiten Stint fuhren sie eine 111,97, die die Zweitschnellste Zeit war. Auch das Vater-Sohn-Team von Ian und Carl Bell zeigte eine gute Performance. Ian hatte 2003 gewinnen können, jedoch bis 2014 eine elfjährige TT-Pause eingelegt. Die beiden fuhren einige 111mph-Runden und landeten auf Platz zwei. 

Die 110mph-Marke konnte ansonsten niemand aus dem Fahrerfeld knacken. Auch die letztjährigen Doppelsieger Ben und Tom Birchall schafften mit 108,981 mph nur Platz drei. Auch Alan Founds/Aki Aalto fuhren mit durchschnittlich über 108mph um den Mountain Course.

Tim Reeves und Patrick Farrance hatten in den frühen Runden Probleme und brachten 107,023mph zustande. Der 17-fache Sieger Dave Molyneux, dieses Jahr begleitet von Dan Sayle, fiel mit technischem Defekt aus. Das Duo wird am Dienstag noch Gelegenheit haben, Streckenzeit zu nutzen. 

Text: Dominik Lack

Foto: iomtt.com

 

 

Trackback von deiner Website.

Kommentieren