• RTN
  • Allgemein
  • TT Isle of Man: Fiona Baker-Milligan preisgekrönt

TT Isle of Man: Fiona Baker-Milligan preisgekrönt


Fiona Baker-Milligan hat nach 2011 erneut die Susan Jenness Trophy gewonnen. Der Award, benannt nach dem auf tragische Weise verstorbenen Streckenmarshall Susan Jenness, wird verliehen für die beste Performance einer weiblichen Teilnehmerin an den TT-Rennen.



Bei der 2015er Ausgabe des Road Racing Klassikers auf der Isle of Man holte Baker-Milligan als Beifahrerin ihres Vaters Tony Rang 11 und 10 bei den Sidecars. Außerdem fuhren die beiden im ersten Rennen mit einer 109,321mph-Runde die schnellste Runde eines weiblichen Beifahrers überhaupt. Der Preis für diese Leistung wird bei der TT 2016 von Sally Wilson überreicht.

Für die Familie Baker gibt es jedoch noch einen zweiten Grund zum Feiern. Tony Baker erhält die
Frank Cope Trophy für die beste Performance eines älteren Fahrers. Tonys TT-Sidecar-Karriere begann 1985, als er beim Manx GP debütierte. 1972 war er das erste Mal als Solo-Pilot am Start.


Text: Dominik Lack
Foto: IOMTT Press Office

RTN wird unterstützt von:

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren