• RTN
  • Freudenberg Racing

Beiträge mit Tag ‘Freudenberg Racing’

Freudenberg Racing,Magny Cours,Max Kappler

WSSP300 Magny-Cours: Heute im Streckentalk…Max Kappler

Nach seiner Vertragsverlängerung für ein weiteres Jahr im Freudenberg Racing Team, kommt Max Kappler nun nach Magny-Cours. Eine Strecke auf der er bislang noch nicht gefahren ist. Bei der Streckenbegehung sprachen wir über seine ersten Eindrücke und analysierten mit ihm zusammen die französische Traditionsstrecke in unserem “Streckentalk

Weiter lesen Keine Kommentare

Freudenberg Racing,Luca Grünwald,Sachsenring

Sachsenring GP: Wildcard-Starter Luca Grünwald “Habe nichts zu verlieren!”

Der Deutsche Luca Grünwald ist mit der KTM des Freudenberg-Teams 2018 in der Supersport-WM 300 erfolgreich unterwegs und belegt derzeit Rang 3 in der Meisterschaftswertung. Für den Grandprix am Sachsenring erhält der 23-Jährige vom 13. bis 15. Juli 2018 die Möglichkeit über eine Wildcard in die Moto3-Weltmeisterschaft zurückzukehren.

Weiter lesen Keine Kommentare

Freudenberg Racing,Interview,Michael Freudenberg

Supersport300: Freudenberg = Nachwuchsarbeit

Nach den negativ Schlagzeilen der letzten Wochen über den deutschen Motorradrennsport gibt es aber mit dem WM-Einstieg des Freudenberg Racing Teams auch Positives zu berichten. Wir haben uns daher mit dem “Senior” Teamchef Michael Freudenberg unterhalten, der zusammen mit seinem Sohn Carsten an der Spitze des Teams steht.

Weiter lesen Keine Kommentare

Freudenberg Racing,Tim Georgi

Lausitzring: Tim Georgi “Hab selbst nicht gedacht, dass es so gut läuft”

P1050291

Im ADAC Northern Europe Cup lieferten sich die Piloten auf dem Lausitzring ein spannendes Rennen. Beide Pole-Setter, Matthias Meggle in der Standard-Klasse und Tim Georgi in de GP-Klasse konnten ihre Positionen behaupten und sich beim vierten Saisonlauf den Sieg holen. Der 15-jährige Georgi kam dabei mit 28.670 sec Vorsprung über die Start-Ziel-Linie und fuhr somit beinah ausserhalb jeglicher Konkurrenz. In der GP-Klasse liegt Tim Georgi derzeit mit nur 3 Punkten Rückstand auf dem 2. Rang hinter Ernst Dubbink (78 Punkte). Wir haben uns im Anschluss mit dem jungen Nachwuchstalent unterhalten und Tim gefragt, was sein Geheimnis heute war.

Weiter lesen Keine Kommentare