Suzuki und Yamaha verkünden neue Fahrer

andrea-iannone-to-be-suzuki-factory-rider-in-20172018

Schlag auf Schlag geht es nach dem LeMans-GP um die Fahrerplätze für die nächsten Saisons. Nachdem in den letzten vierzehn Tagen bereits Andrea Dovizioso (Ducati) und Dani Pedrosa (Honda) ihre Verträge bestätigt hatten, wurden nun auch bei Maverick Vinales und Andrea Iannone die Zukunftspläne offiziell bestätigt.

Was sich immer mehr verdichtet hat, wurde heute verkündet: Maverick Vinales geht zu Yamaha. Der derzeit WM-Fünfte wird 2017 und 2018 an der Seite von Valentino Rossi auf die Werksmaschine steigen. Jorge Lorenzo hatte sich bereits vor LeMans zu Ducati verabschiedet.

Durch den Einzug des Spaniers bei den Roten und der Verlängerung Doviziosos ist dort allerdings kein Platz mehr frei für Andrea Iannone. Der Italiener wurde eng mit Suzuki in Verbindung gebracht. Heute kam die Bestätigung: Iannone wird Suzuki-Werksfahrer. Er konnte in der letzten Saison eine Pole Position und drei Podestplätze einfahren und beendete das Jahr als Fünfter. Dieses Jahr läuft es für ihn alles andere als gut. Viele Stürze haben Iannone in der Meisterschaft weit nach hinten geworfen.

 

 

Text: Dominik Lack

Foto: Suzuki Ecstar

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren