Suzuki und Yamaha: MotoGP-Stars auf Promo-Tour

Die Zeit zwischen dem Sepang-Test und dem Test auf Phillip Island (15.-17. Februar) haben die Fahrer des Suzuki- und Yamaha-Werksteams für einige Promotionaktion genutzt. Der Pazifikraum gewinnt für die Werke immer mehr an Marktanteil. Jüngst hat zum Beispiel Repsol Honda in Indonesien die neue Maschine für die MotoGP-Saison 2017 präsentiert. 

Die Movistar-Yamaha-Piloten Maverick Vinales und Valentino Rossi beendeten in Thailand und Vietnam ihre Media-Tour, die in Indonesien und auf den Philippinen begonnen hatte. Vinales hatte in Bangkok den Yamaha Custom-Battle sowie die YamahaRevCommunity besucht und wurde dabei von vielen Fans begrüßt: „Es war unglaublich, wie viele Leute bei dem Event in Bangkok waren.“ sagte der Spanier, der in Sepang zuletzt die Bestzeit fuhr. „Die Menschen hier sind so freundlich und MotoGP-begeistert. Das gibt mir extra Motivation.“ 

Teamkollege Valentino Rossi, der am 16. Februar 38 Jahre alt wird, stieß in Vietnam zu Vinales. Der „Doctor“ drehte einige Runden auf dem 2017er Yamaha Exciter und dem NVX 155 und nahm sich ebenfalls Zeit, zu seinen Fans zu sprechen, die zahlreich erschienen waren. „Es war das erste Mal, dass ich Vietnam besuche. Ich hatte nicht viel Zeit, viel von Hò Chi Minh zu sehen, aber auf der Autofahrt konnte ich etwas aus dem Fenster sehen: Es ist Wahnsinn, wie viele Leute hier auf Scootern unterwegs sind!“

Andrea Iannone und Moto2-Aufsteiger Alex Rins hingegen konzentrierten sich auf den australischen Kontinent. Auf Phillip Island machten die Suzuki-Fahrer Werbung für die neue GSXR-1000. Sie fuhren einige Promo-Runden auf der Grand Prix-Strecke. Zum Abschluss des Events, das Zugleich den Höhepunkt der Launch-Woche des Motorrades darstellte, gab es ein Dinner, an dem Händler aus ganz Australien teilnahmen. 

 

Text: Dominik Lack

Foto: Movistar Yamaha, Ecstar Suzuki

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren