Superstock1000: Puffe „keine freie Runde gefunden“

DNFT4976

Für den deutschen Agro On-Benjan-Kawasaki Piloten Julian Puffe ging es heute nicht so vorwärts wie erhofft.Nachdem es am Freitag mit Platz 19 gut für ihn angefangen hatte, reichte es heute im Qualifying nur zu dem 24. Rang. Puffe beklagte dabei vor allem die auch in der MotoGP reichtlich bekannten „Bummler“. „Ich bin gut ins Training gestartet und wir haben dann einen neuen Reifen ausprobiert. Mit dem konnte ich aber leider nur 3 Runden fahren und danach fing er an Grip zu verlieren. Zudem kam das ganze Training, aber speziell in den drei Runden hinzu, dass jede Menge Fahrer auf der Strecke unterwegs gewesen sind, die nur ein Zugpferd suchten und teilweise sogar auf der Ideallinie rumbummelten. Das hat mich eine bessere Zeit und freie Runde gekostet! In der MotoGP WM wird sowas mittlerweile bestraft, hier aber anscheinend noch nicht. Mein Teamkollege wäre dadurch sogar fast zu Sturz gekommen! Für morgen hoffe ich auf einen guten Start und dass ich mich nach vorne kämpfen kann.“

Text: Sebastian Lack

Fotos: Donnyfoto

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren