Superstock1000 Donington: Moser „erster Sektor ist der Hammer!“

Marc Moser hatte trotz seines angerissenen Miniskus im rechten Knie heute einen guten Start ins Wochenende und landete, nach zwischenzeitlichem 9. Platz, am Ende auf Position 13.

Marc Moser:

„Der Tag heute hat gut angefangen, denn wir sind mit der richtigen Übersetzung in die Trainings gestartet, was auch der zunehmenden Erfahrung mit der Kawasaki geschuldet ist. Wir arbeiteten außerdem viel an der Elektronik. In Imola haben wir gelernt, dass wir mit deutlich weniger Traktionskontrolle fahren müssen als wir bislang dachten, um die Leistung optimal auszunutzen. Leider fanden wir das in Italien erst zum WarmUp hin, allerdings hat uns das hier in Donington direkt weitergeholfen. Es läuft immer besser und ich liebe die Strecke in Donington Park. Alleine der Anfang der Strecke ist der Hammer und die vielen langen schnellen Kurven kommen mir entgegen und erinnern mich an Schleiz. An 3 Stellen auf dieser Strecke haben wir Schwächen im Vergleich zu den Gegnern ausfindig gemacht. Wenn wir uns hier noch weiter verbessern, bin ich zuversichtlich, dass wir in die Top10 fahren können.“

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren