Superstock 1000 Donington: Rinaldi sichert sich dritte Pole

Im Qualifying der Superstock 1000 in Donington Park holte sich Michael Rinaldi die dritte Pole Position der Saison. Der Italiener fuhr eine Zeit von 1:29,587 und war damit der Schnellste in der 30 minütigen Session. Damit hat er gute Chancen auf seinen dritten Saisonsieg.

Mit etwas mehr als zwei Zehntelsekunden dahinter platzierte sich Roberto Tamburini auf Position zwei. Hinter dem italienischen Führungsduo steht der Franzose Florian Marino auf Platz drei. Die Startreihe zwei bilden Toprak Razgatlioglu, Federico Sandi und Maximilian Scheib. Damit sind in den Top 6 fünf verschiedene Hersteller vertreten.

Die Zeitenabstände der Superstocks waren allerdings recht groß. Jeremy Guarnoni verliert als Achter hinter Marco Faccani bereits über eine Sekunde. Für Julian Puffe bedeutet das Qualifying einen Aufwärtstrend. Der BMW-Pilot landete auf dem zwölften Rang. Marc Moser fuhr mit Platz 14 ebenfalls eine aussichtsreiche Ausgangsposition für das Rennen ein. Der Lauf der Superstocks wird gestartet um 14:15 deutscher Zeit.

Die komplette Startaufstellung kann HIER eingesehen werden.

 

 

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren