• RTN
  • Allgemein
  • Supersport-WM in Sepang 2014: Van der Mark holt sich in packendem Rennen den Sieg

Supersport-WM in Sepang 2014: Van der Mark holt sich in packendem Rennen den Sieg

Michael van der Mark gewann einen tollen Zweikampf bis zum Schluss bei der Supersport-WM in Malaysia


Den besten Start des Supersport-Feldes hatte Kenan Sofuoglu. Der türkische Kawasaki-Pilot setzte sich an die Spitze und konnte sich dort auch einige Runden halten. Dahinter ging es schon in der Anfangsphase heiß her.

MV Agusta-Fahrer und Polesetter Jules Cluzel, Michael van der Mark, Lorenzo Zanetti und Robby Rolfo kämpften munter um die Podestplätze. Kurz vor Halbzeit des 14 Runden langen Rennens wurde Sofuoglu bis auf Platz 4 durchgereicht, wo er bis zum Schluss mit Rolfo fightete. Yamaha-Pilot Kev Coghlan stürzte schon in Runde 5.

Vorn entwickelte sich ein erbitterter Zweikampf um den Sieg. Michael van der Mark, zuletzt in Donington Park siegreich, musste sich der Attacken von Jules Cluzel erwehren. In der letzten Runde dann bremste sich in der Spitzkehre der Franzose am Niederländer vorbei und sah schon wie der Sieger aus. In der allerletzten Kurve unterlief ihm dann jedoch ein Fehler. Cluzel musste einen weiten Bogen fahren und van der Mark schlüpfte wieder innen vorbei. Den Sprint bis zum Zielstrich gewann der Pata-Honda-Pilot nur um 0,018 Sekunden. Dritter wurde Kenan Sofuoglu, der sich noch gegen Rolfo behaupten konnte.

Jubel auf der Tribüne gab es für einen einheimischen Fahrer. Zaqhwan Zaidi war mit einer Wildcard-Honda am Start und wurde solider Neunter.

Der einzige Deutsche im Feld, Kevin Wahr, musste das Überseerennen aus finanziellen Gründen ausfallen lassen. Dem Team des amtierenden IDM-Supersport-Meisters mangelt es weiterhin an Sponsoren, Wahr muss noch um die Teilnahme am Rest der Saison bangen.
Das nächste Rennen folgt am 22.Juni in Misano Adriatico.


Text: Dominik Lack

Foto: worldsbk.com

Mehr zum Thema auf Racetrack-News hier



Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren