• RTN
  • Allgemein
  • Supersport-WM in Misano 2014: Cluzel mit Start-Ziel-Sieg

Supersport-WM in Misano 2014: Cluzel mit Start-Ziel-Sieg


Nach einem fast perfekten Start war Jules Cluzel das Maß der Dinge. Der Franzose holte seinen zweiten Saisonsieg nach dem Auftaktrennen in Australien.

Kenan Sofuoglu, der sich an seine Verfolgung machen wollte, hatte seine liebe Mühe, die Lücke zu schließen. Der Türke wollte auf der Bremse zu viel und musste bald Patrick Jacobsen und dann auch Michael van der Mark passieren lassen. Er wurde Vierter, konnte zum Schluss aber sogar die Rundenzeiten der Führenden gehen.

Van der Mark, Sieger der letzten beiden Läufe, machte auch dieses Mal seinen Siegeswillen deutlich, ging an Jacobsen vorbei und hatte nun einen Rückstand von rund 1,5 Sekunden wett zu machen. Cluzel seinerseits tat alles, um den Vorsprung zu halten und nutzte dazu jeden Meter der Rennstrecke in Misano Adriatico aus. Gegen Ende kristallisierte sich heraus, dass der MV Agusta-Pilot die Überhand behalten würde. 
Dritter wurde der US-Amerikaner Jacobsen, für den es das erste Podium seiner Supersport-Karriere war.  Er fuhr mit einer 1:39,436 auch die schnellste Rennrunde. Auf den Plätzen fünf und sechs kamen die beiden Italiener Roberto Tamburini und Lorenzo Zanetti an. 

Kevin Wahr, der mit einer Schrecksekunde am Anfang früh die TV-Kameras auf sich zog, kämpfte um die letzten Punkteränge mit Christian Gamarino und Massimo Roccoli. Nachdem er an letzterem vorbeigegangen war, landete der Deutsche sicher auf Rang 13.





Text: Dominik Lack

Foto: Mario Böttger

Mehr zum Thema auf Racetrack-News hier



Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren