Supermono: Gelungene Vorstellung mit WM-Fahrern

Als vor zwei Wochen in der Louis Filiale in Hamburg Sandro Cortese und Marcel Schrötter unter Moderation von Ex-TV-Kommentator Edgar Mielke den bevorstehenden Assen-GP promoteten, war auch die Spitze der deutschen Supermono-Meisterschaft vor Ort.



Die GSA stellte seine neue Rookie-Maschine vor.

„Das ist unsere Einstiegsmaschine für die „jungen wilden“, gesponsert von KEDO Hamburg (Road Race Motor Tuning Kit). Es ist ein Be On Umbaukit für die Yamaha YZR 450 Bj.2004 mit ca. 70PS. Als Basis dienen die Enduromaschinen von Yamaha, Suzuki, KTM oder Honda. Das Ganze kostet mit allem drum und dran etwa 5.500,-€.“

sagte Jürgen Strohmann, Chef der GSA, der sich stolz zeigte, mit seiner bewährten Renntruppe bei dem Geschehen mittendrin zu sein:

„Die Pressekonferenz war super. Es war eine schöne Atmosphäre bei Louis. Vor allem die Einzelgespräche mit den GP-Stars waren sehr interessant. Die Jungs haben das gut gemacht mit den Autogrammstunden. Der Fan-Kontakt ist ja sehr wichtig. Außerdem haben Edgar Mielke und die Streckensprecherin aus Assen etwas zum Besten gegeben. Es ist schön, dass wir als German Supermono-Crew mittendrin sein konnten.“





Text: Dominik Lack

Fotos: GSA Press

RTN wird unterstützt von:

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren