• RTN
  • Allgemein
  • Superbike*IDM Finale Lausitzring – Sidecar Preview

Superbike*IDM Finale Lausitzring – Sidecar Preview

Wenn zwei sich streiten freut sich der dritte?

Nun wird es spannend. Am kommenden Wochenende steht das Finale der Superbike*IDM an. Für die Klasse Sidecar gibt es ein wirkliches Finale. Drei Teams haben Chancen auf den Titel – die einen mehr, der andere weniger. 



Als Führender kommen Mike Roscher und seinem Beifahrer Uwe Neubert in die Lausitz. Jedoch mit einem Vorsprung von lediglich sieben Punkten, vor den Youngstern André Kretzer und Jens Lehnertz. Die schleschtesten Karten derzeit haben die dritten im Bunde Peter Schröder/ Manuel Hirschi mit 15 Punkten Rückstand.
Nimmt man sich das Ergebnis des ersten Laufs zur Superbike*IDM im April diesen Jahres zur Hand, stellt man fest das es wohl recht eng wird im Kampf um die Spitze. Wenn man sich die Rundenzeiten ansieht,sieht man das die derzeit führenden der Meisterschaft die schnelleren waren. Kretzer/Lehnertz konnten zwar im Hauptrennen Roscher/Neubert knapp nierringen, jedoch litt Mike Roscher an einer Lungenentzündung, die ihm zum Ende des Rennens die nötige Kraft kostete. Rein von der Rundenzeit ist es scheinbar unmöglich für Peter Schröder, der diese Saison bereits mit drei verschiedenen Beifahrern fuhr, die beiden Teams zu schlagen.
Aber mal ein paar Gedankenspiele.
Wenn man bedenkt das Mike Roscher im Frühjahr stark geschwächt war, zu was ist er im fitten Zustand in der Lausitz fähig?
Andererseits waren Kretzer/Lehnertz die letzten Rennen auf der Strecke nicht schlagbar.
Aber vielleicht müssen Roscher/Neubert  die beiden ja gar nicht auf der Strecke besiegen, denn im Frühjahr konnte ich mit Kurt beide Rennen in der Lausitz gewinnen. Sollte uns dies wieder gelingen, reichen Mike Roscher und Uwe Neubert zwei dritte Plätze um mit einem Punkt Vorsprung Meister zu werden. Denn im Sprintrennen am Samstag gilt die Punktevergabe 13 für den Sieger, 10 für Platz zwei und 8 für Rang drei. 
Ein weiterer nicht unerheblicher Faktor wird wohl das Wetter sein. Es ist derzeit sehr schlecht abzuschätzen wie es wird. Im Regen haben alle drei Teams bereits sehr gute Leistungen gezeigt und im Regen gibt es deutlich andere Faktoren auf die zu achten ist.

Sicherlich kann auch ein Technischer Defekt erneut eines der Teams heimsuchen und ein Fahrfehler ist auch nicht auszuschließen. Es ist sehr schwer hier einen Tipp abzugeben und ich möchte mich da auch gänzlich neutral verhalten. Ich hoffe einfach das es am Wochenende eine sportlich faire Entscheidung gibt.

RTN wird unterstützt von:

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren