• RTN
  • Allgemein
  • Superbike WM: Rea auch in Lauf 2 nicht zu schlagen

Superbike WM: Rea auch in Lauf 2 nicht zu schlagen

Der zweite Lauf der Superbikes in  Thailand war ein Abziehbild des ersten Durchgangs. Jonathan Rea triumphierte erneut und ließ die Konkurrenz vom Start weg alt aussehen.

Hinter ihm bot sich ebenfalls das gleiche Bild wie zuvor: Während er in der Anfangsphase noch Probleme zu haben schien, schob sich Leon Haslam nach einigen Runden auf die zweite Position und machte Jagd auf den um 2 Sekunden entflohenen Rea. Dieser jedoch hielt das Tempo konstant hoch und hielt, wie bereits in Lauf 1 dem Druck des Aprilia-Piloten stand.

Am Ende lag Haslam im Ziel knapp fünf Sekunden zurück. Dritter wurde Alex Lowes. Der Suzuki-Pilot zeigte vor allem in den frühen Rennrunden eine starke Pace und wehrte sich gegen die Angriffe Haslams. Erst zur Rennmitte kapitulierte er und gab sich mit dem Podest zufrieden. Chaz Davies, mit dem Lowes im Lauf 1 gekämpft hatte, ging erneut zu Boden und machte den Totalausfall perfekt.

Sein Teamkollege Troy Bayliss wiederholte zunächst die Form aus dem ersten Rennen, konnte dann jedoch den Speed von Leandro Mercado, Matteo Baiocco und David Salom nicht mitgehen und wurde Elfter.

Eine beeindruckende Leistung zeigte Sylvain Guintoli. Der Franzose aus dem Pata Honda-Team musste als Letzter starten, arbeitete sich jedoch durch das Feld und wurde am Ende Sechster vor seinem Teamkollege van der Mark. Der Holländer war zwar vor Guintoli ins Ziel gekommen, musste sich jedoch wegen eines unerlaubten Manövers, bei dem er die Auslaufzonen am äußeren Streckenrand nutzte, eine Position zurückfallen lassen.

In der Meisterschaft führt nun Jonathan Rea mit 95 Punkten vor Leon Haslam mit 85 Punkten.


Text: Sebastian Lack

Foto: Worldsbk.com
       

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren