• RTN
  • Allgemein
  • Superbike-WM in Misano 2014: Lauf 1- Sykes unantastbar

Superbike-WM in Misano 2014: Lauf 1- Sykes unantastbar

Tom Sykes war in Misano beim ersten Lauf der Superbikes von niemandem zu schlagen. Der Kawasaki-Fahrer ließ nichts anbrennen, stürmte von Pole früh an die Spitze und gewann überlegen.



Hinter ihm auf Platz 2 konnte Teamkollege Loris Baz über lange Zeit das Tempo des Weltmeisters mitgehen, doch im letzten Renndrittel war der Speed denn doch zu hoch. Baz und Sykes mussten sich am Anfang noch an Toni Elias vorbeikämpfen, der sich mit einem Blitzstart aus der zweiten Startreihe auf die erste Position geschoben hatte. Elias wurde jedoch schnell nach hinten durchgereicht und wurde am Ende Sechster.

Hinter dem Kawasaki-Paarlauf an der Spitze bildeten sich Teamkämpfe der Aprilia- und Ducati- Duos. Sylvain Guintoli, der in der WM Tom Sykes auf den Fersen war, musste Marco Melandri ziehen lassen und wurde auch noch von Chaz Davies überholt, der wiederum Davide Giugliano abhängte. Gegen Ende knabberte Davies am Podium, doch Melandri sicherte sich vor seinem Heimpublikum den dritten Platz.

Giugliano, der hinter Jonathan Rea Achter wurde, hatte nach etwa 18 Runden mit elektronischen Problem zu kämpfen. Das Vorderrad seiner Ducati Panigale hob auf nahezu jeder Geraden vom Boden ab, vermutlich ein Fehler in der Anti-Wheelie-Control. Dementsprechend verunsichert war Giugliano, schüttelte den Kopf und kam am Ende sogar noch durch Eugene Laverty in Gefahr, der mit seiner Suzuki herangeprescht war.

Die Liste der Ausfälle im Rennen wurde derweil immer länger. Es erwischte den aus der Boxengasse gestarteten Geoff May sowie Aaron Yates, die beide technische Defekte hatten. Auch Fabien Foret und Sheridan Morais kamen in die Box. Außerdem stürzten Rookie Alex Lowes und Alessandro Andreozzi.







Text: Dominik Lack

Foto: Mario Böttger

Mehr zum Thema auf Racetrack-News hier




Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren