• RTN
  • Allgemein
  • Superbike-WM in Magny Cours: Melandri gewinnt in Lauf 2

Superbike-WM in Magny Cours: Melandri gewinnt in Lauf 2

Nachdem er im ersten Lauf zurückstecken musste, fuhr Marco Melandri im Regen von Magny Cours zum Sieg im zweiten Durchgang. Sein Teamkollege Sylvain Guintoli war auch nach dem zweiten Platz nicht unzufrieden, konnte er doch Tom Sykes wichtige WM-Punkte abnehmen.

An der Spitze bot sich zunächst ein ähnliches Bild wie in Lauf 1. Jonathan Rea schnappte sich nach dem Start die Führung vor Davide Giugliano, der früh Druck machte und schließlich in Runde drei vorbei ging. Es dauerte nicht lange, und der Ducati-Pilot lag wie in Lauf 1 im Kiesbett. Fortan war es an Rea, Führungsarbeit zu leisten. Hinter ihm formierten sich die Aprilia Werkspiloten zu einem schnellen Zweierzug. In Runde 11 konnte der Nordire dem Druck der Verfolger jedoch nicht mehr standhalten. Rea ging in der gleichen Kurve wie Giugliano per Highsider zu Boden. Weniger Runden später tat es ihm weiterer hinten im Feld Eugene Laverty gleich. Der Ire bescherte dem Suzuki-Team nach dem frühen Sturz von Alex Lowes den vierten Nuller des Tages.

Guintoli befand sich somit vorerst an der Spitze, musste jedoch nach einem Fehler in der Spitzkehre seinen Teamkollegen passieren lassen. Noch einmal spannend wurde es in der Schlussphase im Kampf um den letzten Podestplatz. Tom Sykes, der dieses Mal keine Schützenhilfe von Loris Baz erwarten konnte, musste gegen einen bärenstarken Leon Haslam kämpfen. Der Pata-Honda-Pilot sah endlich wieder eine Chance auf das Podium und attackierte Sykes, der sich mit allen Mitteln wehrte, hart. Am Ende gelang es Haslam, den dritten Platz im Ziel zu behaupten. Fünfter wurde Regenspezialist Lorenzo Lanzi, der Teamkollege Max Neukirchner auf Platz 6 um satte 12 Sekunden davonfuhr. Claudio Corti auf MV Agusta, Chaz Davies und Niccolo Canepa komplettierten die Top10. Insgesamt fielen in Lauf 2 14 Piloten aus.

Im Kampf um den WM-Titel wird es in sechs Wochen in Katar noch einmal richtig spannend. Bei dem Nachtrennen wird Tom Sykes versuchen, seinen Titel gegen Sylvain Guintoli zu verteidigen. Beide trennen nur 12 Punkte.





Text: Dominik Lack

Fotos: worldsbk.com




RTN wird unterstützt von:

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren