STK1000 Misano: Rinaldi bei seinem Heimrennen auf Position 1

Michael Rinaldi setzte seine gute Leistung auch im Qualifying fort und fuhr bei satten 48Grad Asphalttemperatur mit einer Zeit von 1:37,237 die Bestzeit in der Superstock1000 Europameisterschaft ein!Hinter Rinaldi folgten mit Tamburini, Faccani und Andreozzi drei weitere Italiener die alle innerhalb von nur 0,2sec lagen. Faccani musste in der Anfangsphase mit seiner BMW noch zu Boden gehen, weshalb das 30minütige Training für ihn noch kürzer wurde. Auf Platz 5 reihte sich mit Mike Jones der erste „Nicht Italiener“ ein und der Australier hielt mit einer Zeit von 1:37,597 den Anschluss zur Spitze.

Marino (P6), Vitali (P7), Razgatlioglu (P8), Guarnoni (P9) und Sandi (P10) komplettierten die TopTen. Die deutschen Piloten Marvin Fritz, Julian Puffe, Toni Finsterbusch und Marc Moser kamen auf die Ränge 21, 23, 27 und 32.

HIER das komplette Ergebnis.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Sebastian Lack

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren