STK1000 Misano: Fritz „zweimal die Runde abgebrochen“

Auch für Marvin Fritz ist es in Misano das Comeback in der Superstock1000 EM, nachdem er nach seinem schlimmen Sturz in Assen nun wieder vollständig genesen ist. Mit Platz 22 sieht er aber noch deutlich Luft nach oben.

Marvin Fritz:

„Eigentlich lief es ganz ok, nur 1-2 Dinge sind nicht nach Plan gelaufen. Wir hatten heute morgen noch Luft in der Bremse gehabt, weshalb ich Probleme mit dem Bremshebel bekam. Allerdings war das erste freie Training eh erst wieder zum reinkommen. Im zweiten freien Training fingen wir mit einem alten Reifen an zu fahren. Als wir neue Reifen aufzogen war ich auf einer richtig schnellen Runde unterwegs, allerdings wurde in dieser das Training abgebrochen. Nach dem Abbruch wiederholte sich dasselbe noch mal und das Training wurde abermals abgebrochen. Meine theoretische Bestzeit war am Ende gut 0,8 Zehntel schneller, als jetzt auf dem Plan steht. Ich denke das hätte so zu Platz 13/14 gereicht.“

Text: Sebastian Lack

Fotos: Sebastian Lack

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren