STK1000 Magny-Cours: Sandi verweist Titelanwärter auf die Plätze

Der Italiener und EM-Vierte Federico Sandi zeigte sich heute als “Spielverderber” für die drei EM-Titelanwärter Reiterberger, Tamburini und Scheib. Er unterbot am Schluss Markus Reiterberger und holte sich mit einer Zeit von 1:38,876sec die Pole-Position im Starting Grid.

Dabei wechselten sich Reiterberger, Sandi und zwischendurch auch der Aprilia Pilot Maximilia Scheib, regelmäßig an der Spitze ab. Der Chilene Max Scheib musste allerdings einmal zu Boden gehen mit seiner Aprilia. Nach Sandi und den drei Titelanwärtern folgte der Italiener Vitali mit einer weiteren Aprilia auf Rang 5. Der Schweizer Vionnet komplettierte die zweite Startreihe. Die Top 10 vervollständigten hinter Vionnet die Piloten Marino, Delbianco, Salvadori und Deutsche Jan Bühn.

HIER das komplette Ergebnis.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren