STK1000 Magny-Cours: Bühn “das hat richtig Spaß gemacht”

Markus Reiterbergers Teamkollege Jan Bühn erlebte heute einen versöhnlichen Saisonabschluss, als er auf dem 8.Platz ins Ziel kam. Allerdings war es nicht hauptsächlich die Platzierung, welche ihn zufrieden stimmte. Das meinte er nach dem Rennen.

Jan Bühn

“Wir haben von gestern zu heute noch was am Motorrad geändert und zwar tauschten wir das Federbein und nutzten eine andere Abstimmung. Im WarmUp war es leider noch zu kalt, um die Veränderung bewerten zu können. Wir entschieden uns trotzdem diese Änderung fürs Rennen drinnen zu lassen, da wir eh nichts mehr zu verlieren hatten im Rennen. Dies sollte sich bezahlt machen. Der Start verlief dann ganz ordentlich. Ich kämpfte mit dem Italiener Ruiu aus dem Pedercini Team und noch einem anderen Piloten, was mich etwas Zeit kostete. Als ich mich an beiden vorbeikämpfte ist der Zug vorne leider etwas abgefahren gewesen. Ich war aber über meine gute Pace überrascht, denn ich fuhr 1:40,5er Rundenzeiten und das mit vollem Tank. Dies waren meine schnellsten Runden an diesem Wochenende. Es hat richtig Spaß gemacht und ich war in der Lage einen guten Rhythmus zu fahren. Schade dass wir es erst jetzt zum Rennen hinbekamen und nicht schon gestern. Aber immerhin konnten wir noch ein gutes letztes Rennen zeigen!”

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren