STK1000 Lausitzring: Moser „mussten den Motor wechseln“

Marc Moser kam bei seinem Heimrennen auf dem Lausitzring auf Platz 19 ins Ziel, während sein Teamkollege Mykhalchyk zu Boden musste. Das sagte der Frankfurter zu seinem Rennen.

Marc Moser

„Mein Warm Up lief leider nicht gut. Ich bin zu verbissen rangegangen und wir hatten Probleme mit dem Getriebe. Daraufhin mussten wir den Motor für das Rennen wechseln. Im Rennen dauerte es lange bis ich auf schnelle Zeiten kam, deshalb fuhr ich meine schnellste Rundenzeit in der letzten Runde! Ich wurde am Ende immer lockerer und wäre mit fortlaufender Rundenzahl sicher noch schneller geworden. Ganz unzufrieden bin ich aber nicht, denn ich finde langsam wieder zu meiner alten Form zurück und werde noch weiter daran arbeiten bei den nächsten Rennen!“

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren