STK1000 Imola: Tifosi jubeln über italienischen Doppelsieg

Nach erneuten 2 Rennabbrüchen wurden die italienischen Fans mit einem Doppelsieg zweier Italiener, sowie dem Sieg der italienischen Marke Ducati entschädigt!

Michael Ruben Rinaldi ließ keine Zweifel aufkommen und zeigte sich bei allen 3 Starts als hervorragender Starter und kam immer als Bester weg. Im Rennen fuhr er schließlich einen souveränen Start/Ziel Sieg vor seinem italienischen Landsmann Roberto Tamburini ein. Auf dem dritten Platz landete der Assen-Sieger Toprak Razgatlioglu, der zwischenzeitlich heftigen Gefechten mit Tamburini und Sandi ausgesetzt war.

Pech hatte der Yamaha Fahrer Florian Marino, als er auf Platz 2 liegend in der 3 Runde zu Boden ging. Ebenfalls zu Boden musste Toni Finsterbusch. Finsterbusch kämpfte bis zu letzten Kurve um die Punkteränge mit und lag auf dem hervorragenden 13 Platz, direkt hinter Julian Puffe, als dem Kawasaki Piloten in der Schikane das Vorderrad wegrutschte und er nochvon Mykhalchik angefahren wurde. Finsterbusch stand aber wieder auf und humpelte zurück zur Box, während Julian Puffe weitere Punkte für sich verbuchen konnte. Marc Moser stürzte und kam nicht ins Ziel, während Marvin Fritz nach seinem schlimmen Sturz in Assen das Event in Imola ausließ und plant in Donington wieder an den Start zu gehen.

HIER das komplette Ergebnis.

HIER der neue EM Stand.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren