STK1000: Finsterbusch „arbeiten in die richtige Richtung“

Toni Finsterbusch fuhr heute eine Bestzeit von 1:39,196 und belegte damit Platz 21. Dies sagte Finsterbusch zu seinem Qualifying.Toni Finsterbusch

„Es lief heute nicht verkehrt, sondern wir haben im Vergleich zu gestern einen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Wir konnten uns fast um 2 Sekunden verbessern, zudem fuhr ich meine Zeiten sehr konstant. Die Probleme beim Anbremsen, die wir gestern hatten sind auch gelöst. Es ist aber noch schwierig aus einem neuen Reifen das optimale rauszuholen, außerdem gibt es noch Probleme mit dem Turning. Das Bike rollt in die schnellen Ecken noch nicht so wie ich das möchte. Der Abbruch kam daher ungelegen, auch weil ich auf einer schnellen Runde unterwegs gewesen bin. Mit ein paar kleinen Verbesserungen und einem guten Start ist morgen aber vielleicht noch ein Punkt drinnen.“

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren