STK1000 Assen: Moser „die Strategie komplett geändert“

Der Frankfurter Marc Moser aus dem TripleM Racing Team landete heute in der Zeitentabelle auf dem 16. Rang. Im Gespräch mit Racetrack-News schilderte der Kawasaki Pilot, was es noch zu verbessern gilt.Marc Moser:

„Heute morgen war es noch extrem kalt und ich bin nur eine Runde gefahren, da fing es schon an zu regnen. Deshalb fuhr ich wieder an die Box, da es keinen Sinn machte Reifen zu verschwenden. Ich bin zum Schluss noch 4 Runden gefahren, aber das war wenig aussagekräftig und mehr ein Funktionstest. Im zweiten freien Training haben wir unterschiedlche Traction Control Einstellungen probiert und auch die Strategie komplett geändert. Es ging nicht darum wie stark sie regelt, sondern mehr bei welcher Schräglage oder welchem Schlupf sie anfängt. Außerdem arbeiteten wir an der Übersetzung. Die Übersetzung am Ende hat mich allerdings doch an einigen Stellen 1-2 Zehntel gekostet, weil ich schnell im Begrenzer war. Wenn wir das morgen in den Griff bekommen, denke ich können wir tiefe 1:38er Zeiten fahren.“

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren