STK1000-Aragón: Pole für Rinaldi, Fritz schnellster Deutscher

Die erste Superstock 1000- Pole Position des Jahres sicherte sich in Aragón Michael Rinaldi. Der Ducati-Pilot legte eine 1:52,245 hin und war damit knapp der Schnellste.

Zweiter wurde mit nur zwei Tausendstelsekunden der Chilene Maximilian Scheib, der die Führungsposition erst ganz zum Schluss an Rinaldi abgeben musste. Marco Faccani (Althea BMW) komplettierte die erste Startreihe. Mike Jones gelang bei seinem Debüt der vierte Startplatz. Auf seinen Teamkollegen an der Spitze verlor der Australier 0,551 Sekunden.

Fünfter und Sechster wurden die Pata Yamaha-Teamkollegen Roberto Tamburini und Florian Marino. Ersterer kam in der Session zu Sturz, als noch sieben Minuten auf der Uhr waren. Der Italiener blieb allerdings unverletzt. Schnellster Kawasaki-Pilot war Toprak Razgatlioglu als Siebter. 

Marvin Fritz machte in seinem ersten Qualifying bei den Superstocks ebenfalls einen guten Eindruck. Der Yamaha-Fahrer war als Elfter der schnellste Deutsche. Er verlor mit seiner 1:53,802 1,55 Sekunden auf die Spitze. Marc Moser wurde hinter dem Schweizer Sebastien Suchet 16. Julian Puffe startet im Rennen morgen von Platz 18 aus. Für Toni Finsterbusch blieb nur Rang 26.

Die gesamten Qualifying-Ergebnisse gibt es HIER

 

Text: Dominik Lack

Foto: Worldsbk.com

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren