• RTN
  • Allgemein
  • STK1000 Aragón: Jan Bühn “Zeiten hätten für Platz fünf gereicht”

STK1000 Aragón: Jan Bühn “Zeiten hätten für Platz fünf gereicht”

Für das alpha Racing Van-Zon-Team BMW war es ein Saisonauftakt mit Höhen und Tiefen. Während Markus Reiterberger den ersten Saisonsieg holte, ging Teamkollege Jan Bühn mit einem Nuller nach Hause.

RTN wird unterstützt von:

Bühn, der von Startposition fünf aus ins Rennen im MotorLand Aragón gegangen war, wurde bereits in der ersten Kurve zu Fall gebracht. Zwar konnte er das Rennen anschließend wieder aufnehmen, rutschte bei seiner Aufholjagd aber ein zweites Mal aus. “Das war leider nicht mein Rennen” sagte der 27-Jährige enttäuscht.  “Ich bin eigentlich ganz gute Zeiten gefahren, die im Nachhinein für Platz fünf gereicht hätten, aber mir ist noch einmal das Vorderrad weggerutscht und so steht am Ende kein Ergebnis da.”

Bis dato war Bühn stets in den Top 10 unterwegs gewesen. Im Qualifying hatte er auf die Pole Position 1,426 Sekunden Rückstand. Alles in allem bin ich mit dem Wochenende trotzdem zufrieden. Wir hatten uns die Top 10 als Ziel genommen und ich war immer konstant um Platz 5 herum dabei, auch von den Zeiten im Rennen. Von daher muss ich sagen, dass ich doch positiv zurückblicke. Ich freue mich auf das nächste Wochenende in Assen, wo ich dann zeigen will, dass ich es auch im Rennen umsetzen kann.”

 

Text: Dominik Lack

Foto: Alpha Racing Van Zon BMW

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren