STK1000 Aragon: BMW gewinnt den Auftakt

In einem packenden Rennen konnte sich beim Auftakt der Saison für die Superstock1000 Klasse, der BMW Pilot Roberto Tamburini durchsetzen.


Der Italiener ließ die Führungsarbeit den Aprilia Fahrer Lorenzo Salvadori machen und sagte im Interview, dass er sich bewusst war, dass er gewinnen kann.
Diese Siegessicherheite zeigte er auch auf der Rennstrecke und ging in der letzen Runde Ende der Gegengeraden sauber am Aprilia Piloten vorbei.
Lorenzo Salvadori hatte dem nichts entgegen zu setzen und musste sich mit Rang 2 begnügen.

Einen Auftakt nach Maß erlebte die brandneue Yamaha, welche zum ersten Mal in der WM eingesetzt wurde. Der britische Pilot Kev Coghlan konnte nämlich das erste Podium verbuchen und wurde dritter. Im Interview klagte er etwas über Gripprobleme, war aber im großen und ganzen mit der Performance zufrieden!
Der u.a. aus der MotoGP bekannte Bryan Starring wurde auf seiner Pedercini Kawasaki 6ter und
Sylvain Barrier kam nach seinem Wechsel von der Superbike BMW auf die Superstock 1000 Yamaha R1 auf den 11 Rang.

Der Deutsche Ducati Pilot Marc Moser verpasste nur knapp die Punkteränge und belegte den 16 Platz.


Text: Sebastian Lack

Foto: Worldsbk.com

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren