Spielberg-GP: Rodrigo mit zweiter Pole in Folge

Die Pole Position zum Moto3-GrandPrix auf dem Red Bull Ring in Spielberg sicherte sich heute zum zweiten Mal in Folge Gabriel Rodrigo.

Der Argentinier fuhr im letzten Shootout mit einer 1:36,503 die schnellste Zeit und setzte sich damit gegen Teamkollege Juanfran Guevara durch, der auf Platz zwei landete. Eigentlich sollte dort WM-Leader Joan Mir Aufstellung nehmen, doch die schnellste Rundenzeit des Leopard-Piloten wurde wegen der Überschreitung der Streckenbegrenzung gestrichen. Damit steht Mir beim Rennen auf Position 10.

Dritter wurde Aron Canet, der kurz vor dem Showdown als einziger Pilot auf der Strecke unterwegs war, gefolgt von Teamkollege Enea Bastianini und John McPhee. Bo Bendsneyder, der kurz vor Schluss noch die Führung inne hatte, schließt Reihe zwei ab. Dahinter folgen Andrea Migno und Philipp Öttl, der bereits im FP3 am Morgen als Zweiter eine gute Figur gemacht hatte.

 

Fabio di Gianantonio wurde Neunter. Wildcardfahrer Maximilian Kofler ließ als 31. zwei Fahrer hinter sich. Stürze gab es für Kaito Toba und seinen Landsmann Tatsuki Suzuki. Die beiden Japaner stürzten beide vor der KTM-Tribüne per Highsider.

Die komplette Startaufstellung gibt es HIER

 

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren