Spielberg-GP: Öttl „werden uns auf Feinheiten konzentrieren“

Philipp Öttl erlebte in Spielberg einen durchwachsenen ersten Trainingstag. Der Deutsche platzierte sich auf dem 21. Rang. Besonders die nasse Strecke bereitete Öttl Probleme, zumal es für ihn wie schon in Brünn darum ging, die neue Verkleidung sowie die Schwinge zu testen:

„Selbst heute waren die Bedingungen zum Austesten nicht gut. In Brünn war ich mit den neuen Teilen zwar schon gut unterwegs, aber da haben sich die Reifen immer wieder anders verhalten. Wir werden uns diesbezüglich einfach auf den Test am Montag konzentrieren, wo wir hoffentlich ein bisschen mehr Daten erhalten können. Momentan wissen wir einfach zu wenig.

Ich denke, dass wir uns auf Feinheiten konzentrieren werden. Wir werden die Mediumreifen aufziehen, da wir heute nur die Soft-Reifen ausprobiert haben. Vom Grip her verhält sich der Red Bull-Ring merkwürdig. Im Nassen ist er relativ schlecht, im Trockenen ist er sehr gut. Im Qualifying wäre eine Platzierung unter den ersten zehn sehr gut.“

 

 

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren