Spielberg-GP: Kein Start für Schrötter

Marcel Schrötter wird beim Österreich-GP nicht an den Start gehen. Das Intact-GP-Team zog den Bayern von der Teilnahme bei der 11. Saisonstation der Moto2 zurück.

Vor drei Tagen war Schrötter an der linken Hand operiert, nachdem er den Brünn-GP aufgrund seines Kahnbeinbruchs hatte abbrechen müssen. Bei dem Eingriff war der Bruch mit einer Schraube fixiert worden. 

Als Ersatzfahrer kommt Danny Kent zum Einsatz, der dieses Jahr schon in der Moto3-WM bei Red Bull KTM Ajo eingesprungen war. Kent zeigte sich dankbar für die Gelegenheit des Intact-GP-Teams: „Ich habe in der Vergangenheit schon mit dem einen oder anderen Teammitglied zusammengearbeitet. Natürlich möchte ich ein super Ergebnis erreichen, ich werde also ab dem ersten Training 110% geben. Dieses Jahr ist speziell, denn ich habe auf vielen verschiedenen Motorrädern gesessen. Zu Beginn bin ich Suter gefahren, dann bin ich in die Moto3 gewechselt und bin dann in Mugello wieder in der Moto2 auf Kalex gestartet. Die Suter soll sich, wie ich gehört habe, etwas verändert haben. Ich bin sehr gespannt, wie sich der Unterschied anfühlt. „

 

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren