Spielberg-GP: Iannone führt im FP3, Marquez stürzt

andrea iannone-1Die MotoGP-Fahrer wurden von viel Sonnenschein empfangen, als sie sich am Samstagmorgen aufmachten zum dritten Freien Training am Red Bull-Ring. Auch diese Session beinhaltete einige Action. 

Schnellster war Ducati-Pilot Andrea Iannone, der seine Zeit vom Vortag auf eine 1:23,327 verbessern konnte. Andrea Dovizioso schaffte keine Zeitenverbesserung, belegt mit seiner Freitagsbestzeit aber dennoch Rang zwei. Dritter wurde Maverick Vinales gefolgt von Jorge Lorenzo, Scott Redding und Valentino Rossi.

Ein besonderer Fokus lag im FP3 auf den Repsol Honda-Fahrern, die dringend Zeit gut machen mussten, um direkt in das Q2 einzuziehen. Dies schafften Marc Marquez und Dani Pedrosa mit den Plätzen neun und zehn. Für Marc Marquez verlief das Training trotzdem alle andere als gut. Der Spanier fuhr einige Sekunden hinter seinem Teamkollegen um den Red Bull Ring, als dieser das Tempo heraus nahm. Marquez versuchte in der zweiten Spitzkehre vorbeizugehen, verbremste sich aber dabei so stark, dass er Pedrosa beinahe abschoss. Marquez wich aus und stürzte selbst. Dabei kugelte er sich die Schulter aus und wird derzeit im Krankenhaus behandelt.

Der zweite Pilot, der sich nicht verbessern konnte, war Cal Crutchlow. Der Brite wurde hinter Danilo Petrucci Zwlfter. Stefan Bradl kam auch in dieser Sitzung nicht richtig in Fahrt und blieb hinter Jack Miller und Tito Rabat auf Platz 21 hängen. 

Die Ergebnisse gibt es HIER

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

 

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren