Spielberg-GP: Ducati-Duo erklimmt die (Spiel-)(-berg)-Spitze

doviz-1

Im zweiten freien Training der MotoGP zum Österreich-GP zeichnete sich an der Spitze das Bild ab, das sich schon beim Privat-Test im Juli gezeigt hatte. Andrea Dovizioso belegte mit einer Zeit von 1:23,617 den ersten Platz. Damit verdrängte er Andrea Iannone, der bis dato geführt hatte.

Die beiden Ducatis lagen am Ende knappe sechs Zehntelsekunde vor Maverick Vinales, der Dritter wurde. Valentino Rossi war der schnellste Fahrer der WM-Spitzenreiter. Der Yamaha-Pilot konnte sich knapp hinter Vinales auf Rang vier einreihen. Cal Crutchlow bestätigte mit Platz fünf seine gute Form und zeigte, wie wichtig die Tests waren. Die beiden Werks-Hondas um Marc Marquez und Dani Pedrosa nämlich, wurden nur 10. und 19. Damit stehen die beiden Spanier unter Druck, da sie im FP3 am Samstagmorgen einiges gut machen müssen, um direkt ins Q2 vorzudringen.

Auf Position sechs und sieben folgten mit Danilo Petrucci und Hector Barbera zwei weitere Ducatisti. Jorge Lorenzo, der stetig daran arbeitet, aus seinem derzeitigen Leistungstief herauszukommen, wurde Achter. Auch einen Sturz beinhaltete die Session. Aleix Espargaró stürzte mit seiner Suzuki über das Vorderrad. Dabei blieb der Spanier unverletzt. Stefan Bradl fand sich am Ende des Tages an 20. Stelle wieder.

Die komibinierte Zeitenliste gibt es HIER

 

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

 

 

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren