Spanische Aktion in Catalunya

Bienvenido a Catalunya

Vor den Toren Barcelonas findet an diesem Wochenende das 6. Rennen der Saison statt. Der „Gran Premio Aperol de Catalunya“ ist für die meisten Fahrer ein Heimrennen und wird daher stets gut besucht. Das 1989 erbaute Gelände fasst 104000 Zuschauer und gehört zu den bestentworfensten Rennstrecken der Welt. Auf der 4,7km langen Strecke verteilen sich 5 Links- und 8 Rechtskurven mit einer Geraden von 1km länge. Die Formel 1 jagt hier den „Großen Preis von Spanien“ und fährt auf der 12m breiten Strecke genauso gerne wie die MotoGP. Den Streckenrekord hält Casey Stoner mit einer Rundenzeit von 1:41,186, die Formel 1 ist knapp 20 Sekunden schneller unterwegs. 



Zur Einstimmung auf den anstehenden Grand Prix haben die meisten Fahrer sich im Vorfeld auf dem Fußballplatz des FC Barcelona schon einmal vergnügt. Das Team MotoGP gewann 4:3 gegen die Junioren der Moto2 und Moto3.



MotoGP
Was ist hier nicht alles passiert? Dani knackt den Pole-Rekord von Stoner mit unschlagbaren 1:40,893 und Hayden kommt mit 339,4km/h an den Topspeedrekord von Alex Barros. Die Jungs sind also verdammt schnell unterwegs hier bei einer Asphalttemperatur von 52°! Nach den ersten Test sah es gut aus für Yamaha doch letzten Endes, geht die Pole an Honda mit Pedrosa. Crutchlow und Lorenzo finden ebenfalls in Reihe 1 ihren Startplatz. Direkt dahinter wieder Honda mit Alvaro Bautista vor Hayden und Marquez. Rossi, welcher Tags zuvor noch die Trainings anführte, findet in der ausschließlich italienischen dritten Startreihe neben den beiden Andreas seinen Startplatz. Bradl komplettiert die Top 10. Neben ihm starten Smith und Espargaro.


Moto2
Nachdem Lokalmatador „Pol E“spargaro die Training Freitag und Samstag anführte, sicherte er sich auch heute die Pole. Nach stürzen von Kollegen wie Zarco, Aegerter, Moncayo oder Wilairot ist aber keinem Fahrer etwas passiert und die Startaufstellung ist bunt gemischt. Den Knaller für uns hatte allerdings Cortese abgeliefert. Dieser schaffte es in Reihe drei und startet somit das erste Mal aus den Top 10, dicht gefolgt vom Schweizer Lüthi. Mit Pol in Reihe eins starten Redding und Rabat, alle auf Kalex. Nakagami, de Angelis und Zarco teilen sich Reihe zwei. Torres und Krummenacher starten vor Sandro.


Moto3
Wie die Tage schon bekannt wurde, kann Jonas Folger leider nicht antreten. Dieser hatte sich beim Motocross einen doppelten Handbruch zugezogen. Wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung!
In der kleinen Klasse holte sich am Quali-Samstag Luis Salom seine zweite Pole des Jahres. Mit ihm in Startrehe eins Rins und Oliveira. Die zweite Reihe wird ausschließlich von Spaniern besetzt mit Marquez, Maverick Vinales und Vasquez. Isaac Vinales, Miller der per Highsider abflog, Antonelli und Masbou runden die Top 10 ab.Von den deutschen Vertretern kann sich Toni Finsterbusch weit vorne platzieren und startet von Platz 19. Oettl, Alt und Hanus belegen die Plätze 27, 33 und 34.





Text: Franziska 
Fotos: Dorna.com

Falls Euch mein Beitrag gefallen hat, könnt ihr mir gerne eine Kleinigkeit spenden

RTN wird unterstützt von:

Tags:, , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren