Silverstone Race 2013

Das war Silverstone 2013

MotoGP
Schon das WarmUp war mehr als turbulent. Nachdem Crutchlow stürzt und ins Kiesbett fliegt, stürzt Marquez an gleicher Position und die Maschinen prallen im Kies aufeinander. Marc kugelt sich bei diesen Sturz das Schlüsselbein aus, wird für das Rennen fit erklärt.



Mit Sport1 macht es keinen Spaß solch eine Weltmeisterschaft zu schauen! 

Alle Fahrer sind toll gefahren, die meisten Überholmanöver, wie z. B. von Rossi, wurden nicht gezeigt! Gewonnen hat Jorge vor Marc und Dani, Rossi und Bautista.

Moto2
Im Nachhinein, und abgesehen von der letzten Runde, war das Qualifying in der Moto2 heute etwas interessanter. Lustig war hier die Kettenreaktion bei den Startversuchen, als vier Fahrer umkippten. Im Rennen kann Lokalmatador Redding ab dem ersten Renndrittel die Führung übernehmen und sie auch verteidigen. Dahinter bekämpfen sich Tom Lüthi, Takaaki Nakagami und Esteve Rabat. Bis zur letzten Runde sehen wir nicht viel aufregendes, doch dann versucht Tom noch zweimal an Nakagami vorbeizugehen, um zweiter zu werden. Dieser Kontert aber hervorragend und wird somit Zweiter. Der Brite Scott Redding gewinnt seinen HeimGP und das Puplikum rastet vor Freude aus. Unfassbar das die Briten sich auch für Motorräder statt für Fußball interessieren. Vielleicht können sich die Engländer ja so besser mit der Niederlage von Chelsea gegen Bayern im Supercup abfinden. Rabat, Aegerter und Kallio folgen auf den nächsten Punkterängen. Zarco, Espargaro, Corsi und Pasini vervolständigen die Top-10.

Redding      (GBR)  38:22.897
Nakagami   (JPN)        +1.066
Lüthi           (SWI)        +1.170















 
                             
Text: Franziska  
Fotos: Dorna.com

Falls Euch mein Beitrag gefallen hat, könnt ihr mir gerne eine Kleinigkeit spenden 

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren