• RTN
  • Allgemein
  • Silverstone: Florian Neubauer gibt sein Debüt im TriOptions Cup!

Silverstone: Florian Neubauer gibt sein Debüt im TriOptions Cup!

IMG-20160411-WA0036

Am Wochenende startete im Rahmen der Britischen Superbike Meisterschaft auch der TriOptions Cup von Ducati. Mit dabei zum ersten Mal der deutsche Pilot Florian Neubauer. Wir haben nachgefragt wie u.a. das Wochenende für ihn verlief!

RTN wird unterstützt von:

 

Flo als kurze Einführung, wie kamst du eigentlich zu dem TriOptions Cup und bist auf ihn aufmerksam geworden?

  • Also den Cup habe ich schon ungefähr die letzten 2 Jahre verfolgt. Meine Schwester Ricarda ist ja im letzten Jahr den Superstock600 European Championship im Rahmen der Superbike WM gefahren und über einen dortigen englischen Kollegen, der mir zu diesem Cup geraten hatte, fing ich an diese Idee zu verwirklichen.

IMG-20160411-WA0074

Du bist im letzten Jahr die GSX-R 750 von Suzuki gefahren und fährst nun auf einer Zweizylinder Ducati Panigale 899 vom Be Faster Racing Team. Wie verlief für dich die Umstellung und was ist anders zwischen den Motorrädern u.a. in punkto Fahrstil?

  • Der Umstieg verlief relativ einfach, da die Ducati ein super handliches Motorrad ist. Vom Fahrstil her ist der größte Unterschied die extreme Motorbremse beim Zweizylinder, dadurch kann ich viel später bremsen. Hier habe ich noch Potenzial nach oben und muss mich daran noch gewöhnen.

IMG-20160411-WA0044

Wie liefen die Vorsaisontests und auf welchen Rennstrecken wart ihr unterwegs? Gab es etwas, worauf ihr den Hauptaugenmerk eurer Arbeit gerichtet habt?

  • Wir waren im Prinzip vorher nur 3 Tage in Valencia testen. Unser Fokus lag bei dem Erarbeiten eines Grundsetups und darauf, sich auf dem Motorrad wohlzufühlen. Am Anfang fuhren wir auch nur auf Dunlop um einen Vergleichswert zu haben und erst am Ende der Tests mit dem Pirelli SC2, wie er auch in der Meisterschaft verwendet wird.

IMG-20160411-WA0046

Das erste Rennwochenende in Silverstone ist nun Geschichte. Wie lief es in den Trainings und im Rennen?

  • Es lief leider alles andere als planmäßig. Das erste freie Training konnten wir leider nicht fahren, da die technische Abnahme uns zuerst nicht erteilt wurde und das Umbauen des Motorrades die ganze Session über benötigte. Das Qualifying fiel buchstäblich ins Wasser und ich landete immerhin noch auf Platz 25. Im 1. Rennen sah es in meiner Einführungsrunde trocken aus, ich fuhr durch die Box um noch eine zweite fahren zu können und da zeigten sich schon die ersten nassen Stellen auf der Strecke ab. In der Startaufstellung angekommen fing es zu regnen und sogar zu hageln an, aber die Zeit war zu kurz um von Trocken auf Regenreifen zu wechseln, wodurch ich nicht gestartet bin. In Lauf 2 war auf der Pitlane Uhr eigentlich noch genügend Zeit zum rausfahren, allerdings wurde die Ampel kurz vor meinen Augen auf rot umgestellt, ebenso wie für einen weiteren Piloten, sodass ich vom vorletzten Startplatz aus starten musste. Ich konnte in der Anfangsphase aber gleich mehrere Fahrer überholen und landete am Ende nach hartem Kampf mit Danny Huskinson auf dem 28. Platz. Ich bin damit aber trotzdem relativ zufrieden, da die Strecke für mich neu war und ich vor dem Rennen noch keine Runden im trockenen drehen konnte!IMG-20160411-WA0069

Was sind deine weiteren Ziele nach dem ersten Rennwochenende, woran müsst ihr noch arbeiten und wie schätzt du die Konkurrenz ein?

  • Also die vorderen Fahrer sind verdammt schnell, da müssen wir hinkommen! Der Abstand vom Erstplatzierten zu mir war definitiv zu groß, aber ich denke das ist auch viel den fehlenden Streckenkenntnissen geschuldet. Die Strecke hauptsächlich im Rennen zu erlernen ist nicht optimal. Wenn das aber stimmt und wir noch ein wenig was am Bike verändern, dann sollten wir noch deutlich weiter vorne landen! Ziel ist es aufjedenfall so viele Punkte wie möglich zu sammeln und in der Meisterschaft weit vorne zu enden.

    IMG-20160411-WA0038

HIER gibt es mehr Infos über Florian Neubauer, sein Team und seine Sponsoren!

HIER findet ihr die Ergebnisse und alles rund um den TriOptions Cup.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Florian Neubauer

        TriOptions Cup

 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren