• RTN
  • Seitenwagen
  • Sidecar WM: Die Birchalls führen am Freitag das Feld an

Sidecar WM: Die Birchalls führen am Freitag das Feld an

Der Freitag in der Magdeburger Börde stand ganz im Namen der Gebrüder Birchall. Bereits im ersten Freien Training dominierte das britische Duo mit 1:32.030 das Fahrerfeld und legte im ersten Qualifying schließlich nochmal leicht nach.

Die Führenden in der Seitenwagen WM Tim Reeves und Mark Wilkes fanden zwar auch nochmal eine Sekunde, dennoch lag das Adolf RS Gespann am Freitag eine ganze Sekunde hinter den Birchalls zurück. Das Duo verbrachte den Nachmittag somit tüftelnd in der Box und der Druck war bei Beifahrer Mark Wilkes deutlich spürbar, auch wenn dieser sich dies nicht so leicht anmerken lassen wollte. Doch mit nur einem Punkt Vorsprung auf einer der Favoritenstrecken ihrer Kontrahenten sind sich Reeves/Wilkes bewusst, dass es keine einfache Aufgabe werden würde, den Titel nach Hause zu holen.

Ein Vorteil erwachsen könnte aus dem Machtkampf an der Spitze für Pekka Paivarinta und Jussi Veravainen. Denn sollten es Birchall/Birchall und Reeves/Wilkes in dem 20 ründigen Rennen zu wild angehen lassen und ihm Kies landen, könnte das finnische Duo noch Sidecar-Champion werden!

Auch Paivarinta/Veravainen verbesserten sich in der abendlichen Quali-Session. Doch auch ihr Rückstand betrug noch mehr als 1,8 Sekunden zur Spitze. Dahinter schoben sich Michel Grabmüller und Sebastien Lavorel mit einer 1:35.068 auf Platz 4 vor Lukas Wyssen und Thomas Hofer vom Gustoil Sidecar Racing Team. Platz 6 ging an Bennie Streuer und Kevin Rousseau mit 1:36.042, vor dem Duo Christie/Christie (C.E.S. Powerbiking) mit 1:36.780, Remse/Wechselberger (Remse Racing) mit 1:38.196, Kimeswenger/Lehnertz (MRSC Gunskirchen) mit 1:38.692 und Pärm/Meius (Pärm Racing) mit 1:38.938.

    Man darf gespannt sein was der morgige Tage in der Motorsportarena Oschersleben bringen wird. Weiter geht es mit dem 2. Qualifying um 9:25 Uhr.

    Text und Fotos: Doreen Müller-Uhlig

    Trackback von deiner Website.

    Kommentieren