Sepang-Test: Yamaha-Duo übernimmt Spitze an Tag 2

Am zweiten Tag auf dem Sepang International Circuit zeigte sich Maverick Viñales (Movistar Yamaha MotoGP) an der Spitze der Zeitenliste, welcher zum Schluß noch Teamkollege Valentino Rossi unterbieten konnte. Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol) war Drittschnellster des Tages. Dem Briten fehlten dabei lediglich wenige Zehntel zur Spitze. 

Anfangs war es der Red Bull KTM Factory Racing Pilot Pol Espargaro, welcher die Führung auf einer regennassen Strecke übernahm. Zu Beginn des zweiten Testtages machte die geringe Haftung des Sepang International Circuit den meisten Testern arg zu schaffen. Obwohl der Kurs schnell abtrocknete, waren die Grip-Verhältnisse in den ersten Stunden des zweiten Tages mehr schlecht als recht und so wurde es erst zum Nachmittag turbulenter.

Die größten Veränderungen des Tages war augenscheinlich die Verkleidung bei Honda und Yamaha, den dort testete man neue Aerodynamik-Teile die mehr der Regelnorm entsprachen als die Variante, welche Yamaha in Valencia noch ausfuhr. Cal Crutchlow hingegen jagte seine carbon-schwarze Honda um den Kurs, bevor Marquez und Pedrosa weitere Veränderungen von Repsol Honda testeten. 

Währenddessen konzentrierte sich Maverick Vinales auf möglich lange Stints. Der junge Spanier kam insgesamt auf 68 Runden während Teamkollege Rossi sich mit 39 Runden begnügte. Dennoch reichten die gefahrenen Kilometer aus um mit einer 1:59.355 und 1:50.390 die Doppelspitze zu übernehmen. Dahinter folgte mit 0,088 Sekunden Rückstand Cal Crutchlow. 

Jorge Lorenzo (Ducati Team) war der nächste Mann auf der Zeitenliste. Der fünffache Weltmeister fuhr eine 1:59.498 und kam insgesamt auf 44 Testrunden. Eine weitere Ducati komplettierte die Top 5. Jack Miller (Alma Pramac Racing)  beeindruckte mit 0,011 Sekunden Rückstand auf Lorenzo. Miller schaffte es ebenso die 1:59er Marke zu knacken und hatte am Ende des Tages 44 Runden auf der Uhr. 

Dahinter tat sich eine größere Lücke zum Sechstschnellsten Johann Zarco (Monster Yamaha Tech 3) auf, auf Position 7 folgte der amtierende Weltmeister Marc Marquez. Marquez kam auf die gleiche Rundenzahl wie Rivale Maverick Vinales. Mit 1:59.70 schaffte es der Spanier hauchknapp vor Andrea Dovizioso. Marquez nutzte den zweiten Tag um sich weiter durch sein Programm zu arbeiten, dazu gehörten neben dem Motor auch Setupeinstellungen sowie die Aerodynamik an seiner Honda. Danilo Petrucci und Andrea Iannone (Team Suzuki Ecstar) komplettierten schließlich die Top Ten. 

Alle Zeiten des Testtages könnt Ihr hier einsehen.

Text: Doreen Müller-Uhlig

Foto: motogp.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren