Sepang-Test: Lorenzo legt Fabelzeit hin

Jorge Lorenzo hat den letzten Testtag der MotoGP in Sepang auf Platz eins der Zeitenliste beendet. Der Ducati-Fahrer fuhr mit einer 1:58,830 die schnellste Runde, die je am Sepang International Circuit gefahren wurde. Auch ein Sturz in den frühen Stunden hielt ihn dabei nicht auf. Der härteste Gegner für Lorenzo war Landsmann Dani Pedrosa, der sich mit 0,179 Sekunden dahinter platzierte. 

Pedrosa testete die neue Verkleidung der Honda, die in der Fachwelt schon viel diskutiert worden war. Marc Marquez hingegen verzichtete heute auf die Neuerung und ging mit der herkömmlichen Variante auf die Strecke. Der Weltmeister wurde Siebter. Auf Platz drei kam derweil Cal Crutchlow an gefolgt Andrea Dovizioso, der wie sein Teamkollege ebenfalls Zeit im Kiesbett verbrachte. “DesmoDovi” verliert auf die Spitze 0,339 Sekunden. 

Dahinter folgte Jack Miller, der der erste Sturzpilot des Tages war. Alex Rins sorgte als Sechster für eine kleine Überraschung. Der Suzuki-Pilot lag etwas mehr als eine halbe Sekunde zurück und ließ sowohl Marc Marquez als auch Valentino Rossi (P8) hinter sich. Rossi gehörte zu den Fahrern, die sich heute sehr spät verbesserten. Kurz vor Schluss ging der neunfache Weltmeister an Markenkollege Johann Zarco (P9) vorbei. Maverick Vinales, der am Vortag Schnellster war, testete wie Rossi erneut das neue Aerodynamik-Paket der Yamaha M1 und wurde in der Tageszeitenliste 18. hinter Franco Morbidelli.

Die komplette Zeitenliste gibt es HIER.

 

Text: Dominik Lack

Foto: Ducatipress

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren