Sepang: Savadori Freitag vorn, Reiti schnell

50172_p6_action_slide_big

Nach dem ersten Trainingstag der Superbike-WM in Sepang steht Lorenzo Savadori an der Spitze. Dem Aprilia-Piloten gelang in den letzten Minuten des FP2 eine 2:03,951. Damit ist der Italiener mehr als zwei Zehntelsekunden schneller als der Zweitplatzierte Nicky Hayden. 

Auch Markus Reiterberger machte auf dem Sepang International Circuit eine gute Figur. Der Deutsche legte ein gutes Tempo an den Tag und fuhr auf Rang drei. Dahinter folgten Alex Lowes, Davide Giugliano und Jordi Torres.  Michael van der Mark landete vor dem Imola-Sieger Chaz Davies auf Position sieben. Wenig rosig sah es für das Kawasaki-Werksteam aus. Jonathan Rea fuhr in beiden Sessions um Platz zehn herum, auch wenn er sich im FP1 schlussendlich auf Platz 2 schieben konnte. Der WM-Leader schaffte als Zehnter gerade so die direkte Teilnahme an der Superpole 2.  Teamkollege Tom Sykes hatte weniger Glück. Er erreichte nur Platz elf.

Eine Überraschung stellte Anthony West dar. Der Australier startet dieses Wochenende im Pedercini-Team für den Verletzten Sylvain Barrier und konnte sich im freien Training Position neun sichern. Dominic Schmitter positionierte sich auf Rang zwanzig.

Die komplette Zeitenliste gibt es HIER zum nachlesen.

Text: Dominik Lack

Foto: Worldsbk.com

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren