Sepang: Jacobsen gibt Freitag das Tempo vor

PJJACOBSENMALAYSIA2016

PJ Jacobsen war am Freitag bei der Supersport-WM in Sepang nicht zu schlagen. Der Amerikaner nahm Kenan Sofuoglu mit seiner 2:10,162 im ersten Freien Training zwei Zehntel ab. Dieser hatte zwar mit technischen Problemen zu kämpfen, beendete den Tag aber dennoch als Zweiter. 

Am Nachmittag konnte sich keiner der Piloten verbessern, da ein Regenschauer über der malaysischen Rennstrecke niederging. Hinter Jacobsen und Sofuoglu reihte sich Jules Cluzel ein, der nach einem holperigen Saisonstart einige Punkte in der WM gut machen muss. Cluzels Teamkollege Lorenzo Zanetti belegte Platz vier gefolgt von Randy Krummenacher, Nico Terol und Gino Rea. 

Für die einheimischen Fans gab Zulfahmi Khairuddin allen Grund zur Freude. Der Kawasaki-Pilot verlor auf die Spitze knapp eine Sekunde und positioniert sich mit einer guten Pace auf Rang neun. Federico Caricasulo rundete die Top Ten vor dem Assen-Sieger Kyle Smith ab. Für Kevin Wahr sprang jedoch vorerst nur ein 17. Platz heraus. 

Hier geht es zur Zeitenliste des ersten Trainingstages.

Text: Dominik Lack

Foto: Ten Kate Honda

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren