Sepang-GP: Rossi “Die Top 6 ist auf einem Level”

Nachdem Valentino Rossi im FP3 sich die schnellste Rundenzeit geholt hatte, ging der Doktor topmotiviert ins vorletzte Qualifying der Saison 2017. Mit der ersten fliegenden Runde erreichte Rossi indes nur Platz 7, verbesserte sich jedoch bereits eine Runde später um drei Plätze und stellte sich mit der zweiten Startreihe in eine gute Ausgangsposition.

“Gesamt betrachtet war es ein guter Tag, denn vom Morgen an fühlte ich mich wohl mit dem Bike,” berichtete der 38-Jährige. “Im Qualifying haben wir weiter an uns gearbeitet, denn die Top 5 oder Top 6-Fahrer waren heute sehr eng auf einem Level beisammen. Es ist alles sehr ausgewogen. Ich habe versucht zu pushen, meine Runde war gut, ich fuhr gut. Die Rundenzeit war okay und ich sah P1 auf meinem Board, doch danach haben sich die anderen ebenfalls verbessert. Von P4 aus zu starten ist eine gute Position, aber wir müssen noch an der Balance des Bikes arbeiten denn ich bin im Moment noch nicht schnell genug! Es wird aber wie immer auch von der Reifenwahl und den Wetterbedingungen im Rennen morgen abhängig sein, wie es läuft. Ich habe meine Entscheidung dahingehend noch nicht getroffen. Als erstes hoffe ich natürlich auf gutes Wetter, dann könnten wir versuchen mit Slicks im Rennen an den Start zu gehen.”

Text: Doreen Müller-Uhlig

Foto: Movistar Yamaha

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren