Sepang-GP: Martin krönt sich zum Champion!

Die WM-Entscheidung in der Moto3-Klasse ist gefallen. Jorge Martin fuhr beim Großen Preis von Sepang zum Sieg und konnte sich damit vorzeitig den Titelgewinn sichern.

Der 20 Jährige hatte von der Pole Position den besten Start, wurde jedoch sofort von Marco Bezzecchi ausbeschleunigt, der die Führung übernahm. Hinter Bezzecchi beendete schließlich Tony Arbolino als Zweiter die erste Runde. Martin fiel derweil auf Rang fünf zurück und wurde in Kämpfe verwickelt, die ihn bis auf Rang acht spülten. Sehr unruhig ging es in der Spitzengruppe zu und so war es nur eine Frage der Zeit, bis der erste Fahrer stürzt.

Der Erste, den es erwischte, war Celestino Vietti, der in Runde fünf ausrutschte. Die Führung wechselte kurz darauf, als Darryn Binder mit einem harschen Manöver an Bezzecchi vorbeiging und den Italiener zu einem weiten Bogen zwang. Dadurch führte nun Lorenzo dalla Porta und eine Runde später letztlich Binder. 

Nachdem die Spitzenposition ein Paar Mal gewechselt hatte, setzte Jorge Martin bei der Rennmitte ein Zeichen und bremste sich in der Zielkurve in Front. Nach ein Paar Scharmützeln Martins mit Bezzecchi konnte schließlich Aron Canet profitieren und holte sich Platz eins, den er jedoch nicht lange hielt. In Kurve eins stürzte Canet und eröffnete damit das Feld für den Siegeskampf in der Schlussphase.

Der Kampf gestaltete sich allerdings kürzer als erwartet, denn Martin suchte auf Platz eins liegend sein Heil in der Flucht. Der Gresini-Pilot setzte sich mit schnellsten Rennrunden vom Rest der Gruppe ab und fuhr schließlich mit 3,556 Sekunden Vorsprung und einem dicken Wheelie über den Zielstrich. Dahinter versuchte ein verzweifelter Marco Bezzecchi, die zweite Position zu halten, wurde jedoch von dalla Porta, Enea Bastianini und Albert Arenas überrumpelt. Platz fünf reichte dem Prüstel-GP-Fahrer nicht, um die Titelentscheidung zu vertagen. 

Philipp Öttl fuhr in einem farblosen Rennen auf Rang 19.

Hier geht es zu den Rennergebnissen

 

 

Text: Dominik Lack

Foto: motogp.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren