Sepang-GP: Dovizioso siegt im Regen

db772cb2-7c2f-4a1f-bd6c-cac2f9534e61Seinen ersten Ducati-Sieg konnte beim Regenrennen der MotoGP in Sepang Andrea Dovizioso einfahren. Der Italiener behielt die Nerven als die Konkurrenz Fehler machte und gewann vor Valentino Rossi. Jorge Lorenzo ließ seinen Regenfluch hinter sich und fuhr zu einem sicheren dritten Platz.

Nach dem Start war es zunächst Lorenzo, der sich an die Spitze setzte. Kurz darauf wagte Dovizioso allerdings schon den ersten Angriff und auch Rossi ließ nicht lange auf sich warten. Der „Doktor“ ging in Führung und zog das Tempo an, während von hinten Andrea Iannone nahte. Nach einem kurzen Scharmützel mit dem Yamaha-Piloten fuhr Iannone einige Zeit auf Platz eins.

Es entwickelte sich eine Spitzengruppe aus Rossi, Iannone, Dovizioso und Marc Marquez. Letzterer schaute sich das Geschehen lange an und griff erst im letzten Renndrittel zu. Dabei übertrieb es der Weltmeister jedoch und kam zu Sturz. Marquez stieg anschließend wieder auf seine Repsol Honda und fuhr Platz elf ein. 

Wenig später wurde auch Andrea Iannone Opfer der schwierigen Streckenbedingungen. Bei weniger Wasser auf dem Asphalt rutschte dem Ducati-Fahrer das Vorderrad weg. Danach war es an seinem Teamkollegen, die Kohlen aus dem Feuer zu holen. Dovizioso überholte Rossi und brauste davon zum Sieg. Die beiden Yamaha-Teamkollegen Rossi und Lorenzo fuhren einsam auf das Podest. Einen starken vierten Platz holte Hector Barbera, der sich im Formationsflug mit Loris Baz ein Top-Ergebnis für das Avintia Ducati-Team sicherte. Cal Crutchlow konnte sein gutes Resultat aus Australien nicht wiederholen. Der Brite stieg per Highsider ab und fiel aus. Stefan Bradl fuhr auf Platz 17. 

Die Ergebnisse gibt es HIER

 

Text: Dominik Lack

Foto: Ducati Press

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren