Sepang-GP: Die Qualis der kleinen Klassen

Der Qualifying-Samstag in Sepang hatte einiges zu bieten. Während die MotoGP derzeit noch auf ihre Sitzung wartet – heftiger Regen hatte zum Abbruch des Q1 geführt – stehen in der Moto3 und Moto2 die Startaufstellungen fest. Wir haben die Sessions zusammengefasst.

Moto3: Martin und Bezzecchi mit Rekord-Zeiten

In einem spannenden Finale holte Jorge Martin die Moto3-Pole Position zum Sepang-GP. Der Spanier legte mit einer 2:11,731 die schnellste je gefahrene Runde in der kleinsten Klasse hin. Sein WM-Rivale Marco Bezzecchi timte seinen letzten Umlauf perfekt und verpasste die Pole nur um 0,032 Sekunden. Der Italiener Tony Arbolino schaffte es nicht, die 2:12er Marke zu knacken und qualifizierte sich auf Rang drei gefolgt von John McPhee, Albert Arenas und Enea Bastianini. Philipp Öttl konnte um die Top-Positionen kein Wort mitreden und fuhr auf Platz 25. Einen Highsider produzierte Aron Canet. Der Spanier flog ausgangs Kurve 2 ab und schlug sich dabei den Kopf an, weshalb er im Medical Center durchgecheckt wurde.

Hier geht es zu den Qualifying-Ergebnissen der Moto3

Moto2: Marquez unangefochten zur Pole Position

In der Moto2-Klasse war der Kampf um die Pole-Position ziemlich früh entschieden. Alex Marquez fuhr bereits in den ersten zehn Minuten eine 2:05,629. Diese Rundenzeit konnte in der ganzen Session niemand einholen, nicht einmal er selbst, auch wenn er am Ende noch einmal alles gab und in Turn 1 ausrutschte. Als Zweiter kam Luca Marini an, der Fabio Quartararo auf Platz drei verdrängte. Wie schon in Phillip Island schaffte es keiner der Titelanwärter in Reihe eins: Pecco Bagnaia wurde Sechster, Miguel Oliveira startet von Platz sieben aus. Marcel Schrötter konnte sich nicht an der Spitze zeigen und qualifizierte sich als Zehnter mit 1,113 Sekunden Rückstand auf Marquez. Einen weiteren Sturz gab es in der Session beim Forward-Piloten Rafid Topan Sucipto, der jedoch unverletzt blieb.

Hier geht es zu den Qualifying-Ergebnissen der Moto2

 

Text: Dominik Lack

Foto: Gresini Racing

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren