• RTN
  • Allgemein
  • Sepang-GP: Bradl „müssen Blick auf Valencia richten“

Sepang-GP: Bradl „müssen Blick auf Valencia richten“

2bbf9b64-c451-4397-89bb-727a91a6235a

Stefan Bradl bekam im Malaysia-GP keinen Fuß auf den Boden. Der Deutsche konnte seine guten Ergebnisse aus den letzten Übersee-Rennen nicht fortsetzen. 

RTN wird unterstützt von:

Im Regen von Sepang startete Bradl von Platz 16 aus. Zwar konnte er zwischendurch gute Rundenzeiten fahren, am Ende reichte es nach einem Crash aber doch nur für die 17. Position im Ziel.

„Es war kein einfaches Wochenende für uns. Wegen des wechselhaften Wetters  und einigen neuen Komponenten, die wir zu testen hatten, waren wir nicht in der Lage, uns gut auf das Rennen vorzubereiten.

Hinzu kam, dass  ich gestürzt bin. Danach konnte ich zwar weiterfahren, habe aber Zeit und Positionen verloren. Ich bin enttäuscht. Alles was wir nun tun können ist nach Hause zu gehen und unseren Blick auf das letzte Rennen in Valencia zu richten“

Text: Dominik Lack

Foto: Aprilia Racing

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren