• RTN
  • WM Serien
  • Moto3
  • Sepang-GP: Binder im FP1 Schnellster, Regen verhindert Zeitenverbesserungen

Sepang-GP: Binder im FP1 Schnellster, Regen verhindert Zeitenverbesserungen

Binder, Moto3, Malaysian MotoGP 2016

Brad Binder geht aus den vorletzten Freitagstrainings der Moto3-Saison als Schnellster hervor. Der Südafrikaner fuhr im ersten freien Training die schnellste Zeit. Im FP2 fing es derart stark an zu regnen, dass Zeitenverbesserungen nicht möglich waren. 

Nächtlicher Regen war über dem Sepang International Circuit niedergegangen und als es morgens in das FP1 ging, mussten die Fahrer auf einige nasse Stellen aufpassen. Zum Ende des Trainings allerdings war es trocken. Umso beeindruckender zeigte sich Khairul Idham Pawi in Forn. Der Lokalmatador, der am Sachsenring und in Argentinien bei feuchten Bedingungen siegreich war, positionierte sich auf einem starken zweiten Platz. 

Dritter wurde Pecco Bagnaia, der nachmittags im Regen der Schnellste war. Mahindra-Pilot Marcos Ramirez landete auf Platz vier gefolgt von Livio Loi und Aron Canet. Canets Teamkollege Jorge Navarro war zwar Zweitschnellster im FP2, hatte aber auch einen kleinen Crash zu verzeichnen, bei dem er unverletzt blieb. Fabio Quartararo rundete die Top zehn ab. Philipp Öttl wurde im Trockenen 16., im Regen schaffte der Deutsche Platz zehn.

Zu den kombinierten Ergebnissen geht es HIER

 

Text: Dominik Lack

Foto: RedBull KTM Ajo

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren