Sepang-GP: Bagnaia bleibt in Sturzchaos sitzen

asparteammoto3_17gpmalasia-117

Francesco Bagnaia gewann ein sehr ungewöhnliches Moto3-Rennen in Malaysia. Während über 17 Fahrer stürzten, blieb der Italiener sitzen. Jakub Kornfeil und Bo Bendsneyder komplettierten das Podium.

Den Start unter schönstem Sonnenschein gewann Brad Binder, der eine zehnköpfige Spitzengruppe anführte. Die erste Position konnte der Südafrikaner aber nur kurz halten, denn Pecco Bagnaia  schob sich vorbei. Eine Runde später ereignete sich ein bizarres Szenario, als Binder, Joan Mir und Lorenzo dalla Porta in der gleichen Kurve stürzten. Zuvor war an gleicher Stelle Adam Norrodin zu Boden gegangen und gelbe Flaggen waren geschwenkt worden. Daraufhin fuhr Bagnaia an der Spitze ein einsames Rennen.

Das Sturzchaos begann allerdings schon in der ersten Runde, als Andrea Migno, Ayumu Sasaki und Juanfran Guevara in der ersten Kurvenpassage crashten. Kurz darauf sorgte ein Highsider von Jorge Martin für Unruhe und Philipp Öttl, Aron Canet und Nicolo Bulega stürzten ebenfalls. Jorge Navarros Rennen war nach fünf Runden vorbei, als der Spanier mit einem kleinen Highsider in der letzten Kurve ausfiel. Wenig später stürzten auch Niccolo Antonelli und Teamkollege Jules Danilo. Ersterer konnte wie vor ihm die Landsmänner dalla Porta und di Gianantonio das Rennen wieder aufnehmen und fuhr schließlich noch in die Punkte.

Während der Kampf um den Sieg schnell beendet war, entwickelte sich ein Fight um Rang zwei. Jakub Kornfeil geriet unter Beschuss von Bo Bendsneyder, der zusammen mit Fabio Quartararo von hinten nahte. Bei noch sechs zu fahrenden Runden war der Kampf jedoch beendet, als weiter hinten Maria Herrera stürzte. Die Spanierin war vom letzten Platz aus gestartet und auf Top 10-Kurs, als sie das Hinterrad von Livio Loi touchierte und zu Boden ging. Daraufhin wurde das Rennen abgebrochen. 

Hinter Bagnaia fuhr Kornfeil auf das Podest gefolgt von Bendsneyder. Fünfter wurde Andrea Locatelli vor Marcos Ramirez, Gabriel Rodrigo und Khairul Idhan Pawi. 

Zu den Ergebnissen geht es HIER

Text: Dominik Lack

Foto: Aspar Team

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren