• RTN
  • Nachwuchs
  • Sarah Göpfert bei Junior Cup-Einführung bestens vorbereitet

Sarah Göpfert bei Junior Cup-Einführung bestens vorbereitet

Für die Piloten des ADAC Junior Cup startete vom 8.-11. April in Misano offiziell die Saison 2017. Als einzige weibliche Teilnehmerin ist diese Saison Sarah Göpfert am Start. Die Racetrack-News-Inside-Reporterin berichtet von den ersten Einstellfahrten auf der italienischen Rennstrecke.

„Nach der Begrüßung aller Teilnehmer folgten am Sonntag drei theoretische Sitzungen zum Verhalten auf der Rennstrecke, dem generellen Ablauf einer Veranstaltung sowie Tipps zu Fitness, Sport und Gesundheit. Am Abend ging es dann endlich das erste Mal auf den 4,23 km langen Kurs. Jedoch erst einmal nur zu Fuß, denn es stand die Streckenbegehung mit den beiden Instruktoren Luca Grünwald und Dario Giuseppetti auf dem Plan. Nach knapp zwei Stunden Fußmarsch und voll gepackt mit Informationen, konnten wir es nun kaum noch abwarten, am Kabel zu ziehen. Dieser Wunsch wurde uns am Sonntagnachmittag erfüllt, indem wir in den jeweiligen Instrukorengruppen unsere ersten Runden drehen durften. Zurück vom ersten Turn hatte ich ein breites Grinsen im Gesicht, denn der Misano Circuit gibt einiges her. Neben super schnellen Kurven, versprechen enge und technisch anspruchsvolle Ecken viel Abwechslung, was die Strecke sofort zu einer meiner Lieblingsstrecken machte.

Es folgten drei weitere Turn mit jeweils anschließender Fahrerbesprechung, in der wir auf kleine Fehler oder Probleme hingewiesen wurden, sodass sich jeder einzelne Fahrer von Runde zu  Runde steigern konnte.

Am Abend trafen sich einige Fahrer in einer kleinen italienischen Kneipe, um die Live Übertragung des Moto GP Rennens aus Argentinien mitzuverfolgen. Bei einer volkfestähnlichen Stimmung feierten die Italiener ihre Helden und der Jubel über Valentino Rossis Podestplatz war natürlich gigantisch. Eine geniale Atmosphäre, wie ich sie bis jetzt in noch keinem anderen Land erlebt habe!

Der Morgen danach begann ebenfalls sportlich. Denn um 8:15 versammelten sich alle Fahrer zum Frühsport. Nach einer kurzen Laufrunde, ließen Dario und Luca den ein oder anderen mit ihren Übungen an die Grenzen geraten. Doch es blieb wenig Zeit zur Erholung, denn kurz darauf folgte der erste Turn des Tages, welcher nochmals hinter den Instruktoren abgehalten wurde. Ab Mittag wurden uns die Zügel abgelegt und wir durften frei fahren, konnten aber jederzeit auf die Hilfe von den beiden erfahrenen Rennfahrern zurückgreifen. Speziell mir half das sehr viel, da ich noch einige Probleme mit der Linienwahl hatte, welche ich durch die Fahrt mit Dario aber deutlich verbessern konnte. Nach sechs langen Turns hatte spätestens jetzt auch der letzte Fahrer Muskelkater, welcher jedoch die Freude auf den letzten Tag nicht schrumpfen ließ.

Nach zwei Turns am Dienstagmorgen folgten mittags die Startübungen, in denen wir die gesamte Startprozedur simulierten, um für das erste Rennen in Assen auch dafür bestens vorbereitet zu sein. Nach zwei Versuchen klappte dies reibungslos, sodass wir noch etwas Zeit zum Fahren auf der Strecke übrig hatten. Mit einer abschließenden Fahrerbesprechung endete der diesjährige Einführungslehrgang des ADAC Junior Cup erfolgreich.

An dieser Stelle möchte ich der der Organisation des ADAC Junior Cups sowie KTM für diese tolle Veranstaltung danken und ich freue mich auf eine tolle Saison, welche schon in zwei Wochen zur WSBK in Assen beginnt!“

Text: Sarah Göpfert

Foto: Sarah Göpfert, ADAC Junior Cup powered by KTM

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren